Quantcast
girlsplaining

Girlsplaining #4: Superheldin mit Rotwein

Comic-Kolumnistin Katja Klengel hat keine Lust mehr auf blöde Anmachen und Frauen, die immer nur gerettet werden müssen. Deswegen kommt ihr eine radikale Idee.

Katja Klengel

Katja Klengel

Alle Bilder: Katja Klengel

Katja Klengel ist Comiczeichnerin, Drehbuchstudentin und weiß: Manche Dinge kann man sich von der Seele reden, andere muss man sich von der Seele zeichnen. Auf ihrem Blog Blattonisch führt die Berlinerin eine Art visuelles Tagebuch. Dabei greift sie aktuelle Debatten wie die um gegendertes Spielzeug auf oder spricht über ihre ganz persönlichen Ängste und vermeintlichen Unzulänglichkeiten. Wie zum Beispiel die Schwierigkeit, nicht nur immer für andere, sondern ausnahmsweise auch einmal für sich selbst einzustehen.

Für Broadly nimmt Katja einmal im Monat den Stift in die Hand und packt in ihrer Kolumne "Girlsplaining" in Bilder, wofür anderen oft die Worte fehlen – sei es nun der ganz alltägliche Wahnsinn, dem wir in unserer Gesellschaft ausgesetzt sind, oder der niemals endende Kampf mit sich selbst. Noch mehr von Katja bekommt ihr übrigens auf Facebook und Instagram. Wer sie unterstützen möchte, kann das hier tun.

Heute: Katja ist zwar nicht auf den Mund gefallen, manchmal fehlen ihr aber doch die Worte. Sehnsüchtig denkt sie dann an die Heldinnen ihrer Kindheit zurück, die immer den richtigen Spruch auf den Lippen hatten – sei es nun Sailor Mars aus Sailor Moon oder Buffy, die Vampirjägerin. Doch warum sind eigentlich meistens Männer die toughen Typen, bei denen sich niemand traut, sie blöd anzumachen?

Folgt Broadly bei Facebook, Twitter und Instagram.